Allergen-Information

Ab 13. Dezember 2014 tritt die neue EU-Lebensmittel-Informationsverordnung in Kraft. Auch in der Gastronomie werden Kunden jetzt über allergene Zutaten der 14 Hauptallergene per Verordnung informiert.

Um unseren Kunden den größtmöglichen Service und optimale Transparenz zu bieten, haben wir vom webrestaurant uns entschieden, diese Information online für Sie bereit zu stellen.

Ab sofort finden Sie die enthaltenen Allergene der einzelnen Gerichte direkt auf der Bestellseite. Um Ihnen diese Information so übersichtlich wie möglich zur Verfügung zu stellen, haben wir auf Abkürzungen oder Symbole in der Bestellmaske verzichtet. Die enthaltenen Allergene sind in Volltext (z.B.: GLUTEN, EI, MILCH,...) dargestellt.

Auf unserem Wochenplan-Download haben wir die enthaltenen Allergene ebenfalls für Sie ausgewiesen. Aus Platzgründen war hier die Darstellung nur durch Abkürzungen möglich. Die genaue Erklärung finden Sie hier jeweils am Ende des jeweiligen Wochenplanes.

 

Folgende Allergene wurden von der EU zur Ausweisung vorgegeben:

 

  • Glutenhaltiges Getreide (GLUTEN)

    (d. h. Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut oder abgewandelte Stämme) und daraus hergestellte Erzeugnisse)
     
  • Krebstiere und -erzeugnisse (KREBSTIERE)
     
  • Eier (EI) und daraus gewonnene Erzeugnisse
     
  • Fisch (FISCH) und Erzeugnisse aus Fischgelatine
     
  • Erdnüsse (ERDNUSS) und -erzeugnisse
     
  • Soja(-bohnen) (SOJA) und -erzeugnisse
     
  • Milch (MILCH) und -erzeugnisse (inklusive Laktose)
     
  • Schalenfrüchte (NÜSSE)

    (d. h. Hasel-, Wal-, Cashew-, Pecan-, Para-, Macadamia- und Queenslandnuss sowie Pistazie und Mandel) und daraus hergestellte Erzeugnisse
     
  • Sellerie (SELLERIE) und -erzeugnisse
     
  • Senf (SENF) und -erzeugnisse
     
  • Sesamsamen (SESAM) und -erzeugnisse
     
  • Schwefeldioxide und Sulfite (SULPHITE)

    (ab 10 Milligramm pro Kilogramm oder Liter)
     
  • Lupinen (LUPINEN) und daraus hergestellte Produkte
     
  • Weichtiere (WEICHTIERE)

    (wie Schnecken, Muscheln, Tintenfische sowie daraus hergestellte Erzeugnisse)

 

Wichtige Info zu Allergenen:

Eine Nennung erfolgt, wenn die bezeichneten Stoffe, oder daraus hergestellte Erzeugnisse als Zutat im Endprodukt enthalten sind.

Die Kennzeichnung der 14 Hauptallergene erfolgt entsprechend den gesetzlichen Vorschriften (EU-Lebensmittelinformationsverordnung 1169/2011). Es gibt darüber hinaus noch andere Stoffe, die Lebensmittelallergien oder Unverträglichkeiten auslösen können.

Trotz sorgfältiger Herstellung unserer Gerichte können neben den gekennzeichneten Zutaten auch Spuren anderer Stoffe enthalten sein, die im Produktionsprozess der Küche verwendet werden.